Annette Mittendorfer (Violine, Viola) stammt aus einer Künstler- und Architektenfamilie und wurde in München geboren. Improvisation als auch Klavierspiel und Gesang wurden ihr durch das Elternhaus in die Wiege gelegt. Bis zum Abitur nahm sie an zahlreichen Musik- und Chorwochen teil und wirkte an den Konzerten des Bayerischen Landesjugendorchesters sowie des Oberösterreichischen Jugensinfonieorchesters mit. Ihre Ausbildung bei Prof. Joachim Schrems sowie Prof. Ernö Sebestyen an der Münchner Musikhochschule verlagerte sie nach dem Abitur nach Wien wo sie bis heute lebt. Hier legte sie Ihr Diplom mit Auzeichnung ab und bereicherte ihre musikalischen Facetten während des Studiums bis heute mit der Wiener Klassik und derer charmanten Interpretation und Klangkultur bis in modernere Ebenen.

Im renommierten "Royal- Orchester" sowie dem "Schönbrunner Schloßorchester" und dem "Original Wiener Salonensemble“ konzertiert sie gleichermassen engagiert wie in der hochklassischen Szene bei der "Wiener Kammerphilharmonie", dem "Ambassade Orchester", dem Ensemble Classico das seinen künstlerischen Brennpunkt in der Schweiz hat, dem Filmmusik- Orchester „Max Steiner“, den Kammerorchestern der NÖ Tonkünstler und der Wiener Symphoniker (Allegro Vivo und Wiener Concert- Verein) und dem Orchester "Haydn- Akademie" das sich der traditionellen Musikkultur versprochen hat und mittels historischen Instrumenten und Saiten einen bezaubernden Klang transportiert u.v.a.

Ausserdem kennt sie sämtliche gängige Werke der Kirchenmusik und tritt im Wiener Stephansdom , der Jesuitenkirche und zahlreichen anderen Gemeinden auf.

Neben ihrer Mitwirkung in den Orchestern wird sie wiederholt mit den Aufgaben der Stimmführung z.B. bei der Wiener Kammeroper sowie der solistischen Tätigkeit dort betraut ( u.a.Janacek: „Das schlaue Füchslein” und Judith Weir „Der blonde Eckbert” ) sowie als Konzertmeisterin und Solistin z.B. bei den Schönbrunner Schloßkonzerten (Sextett) sowie den Seefestspielen Mörbisch engagiert.

In ihrer Affinität zu jeglicher Art wohltuender Musik bewegt sich Annette Mittendorfer in einem cross-over durch die klassische Musik, der Wiener Tradition auch im eigenem Schrammelquartett sowie den „Wiener Art- Schrammeln", bis hin zur Jazz/Popmusik und Teilnahme an Tourneen mit Udo Jürgens, Galaauftritten mit dem Trompeter Felice Civitareale, sowie den „Jungen Tenören" und schließlich dem inzwischen legendär gewordenen "Rondo Vienna". Ausserdem spielt und singt sie in der Irish- Funkband „Zund“ und nahm mit Julian le Play zwei CD´s auf und begleitete ihn live.

 

Diese Vielseitigkeit läßt die Geigerin nicht nur in Länder wie China, Japan, Israel, Griechenland, die Schweiz, Indien, die arabischen Emirate und in die USA reisen, sondern vermittelt sie auch wiederholt ins Aufnahmestudio wo sie namhafte Gruppen und Solokünstler begeleitet, sowie zu Fernsehauftritten u.a. bei Licht ins Dunkel und Dancing Stars.